1. Juni 2017

Stamping Buddy Pro

Heute kam meine Bestellung an und unter anderem war besagtes Tool dabei. 

Jetzt werden sich vielleicht ein paar erinnern und sich fragen: "Sie hat doch schon so was, warum noch eins?" Antwort: Ich war nicht 100% zufrieden!

Ich habe den SBP (ich mag Abkürzungen ;-) ) ausgepackt und gleich ein paar Fotos gemacht. Weiter unten dann auch 3 Vergleich-Fotos mit dem Precision Press

Schon die Verpackung mag ich lieber! Es ist nämlich keine Blister-Verpackung, die man nur mit schwerem Geschütz und 3 Panzerfäusten auf bekommt. Nein ganz "Old school" Ein Karton aus Pappe. Nebenbei ist das auch nach netter der Umwelt gegenüber.


 Dann kommt doch noch ein wenig Kunststoff, aber der macht wenigstens ein wenig Spaß *PloppPloppPlopp*


 Verhüterlie abgezogen und zur Seite gelegt. Jetzt sieht man schon den ersten Vorteil dem PP gegenüber- 2 Magnete, die das Papier festhalten sollen. Und ich gebe den Rat- passt auf das sie nicht zu nah aneinander kommen, die wieder zu trennen ist echt mühsam!


Aufklappen...geht!


 Den (oder das?) Moosgummi kann man raus nehmen. Ich denke das ist wenn man Gummistempel verwendet die auf EZ-Mount montiert sind. Ich habe es aber noch nicht ausprobiert!


Auf der Rückseite ich auch noch einmal Moosgummi, diesmal aber fest verklebt.


 Jetzt zu den 3 Vergleichsbildern. Man sieht schon den Größenunterschied und das PP ist nicht magnetisch. Um das Papier zu fixieren muss man z.B. Washi nehmen. Fand ich sehr unpraktisch!


 In der Höhe nehmen sie sich nix.
 

 Das PP hat keinen Mossgummihintern.


Mal sehen ob ich heute noch zum "anstempeln" komme, hab ja auch paar neue Stempelchen bekommen ;-)

Liebe Grüße eure Cinni

Kommentare:

  1. Das SBP sieht aus wie das Misti Stamp Tool, nur deines ist blau. Woher hast du das?
    Tolle Review!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, ich habe es bei JL-Creativshop bestellt gehabt. Der Preis ist zum Misti aber sehr viel geringer.

      Löschen







Copyright

Alle Bilder auf http://schnipselflicker.blogspot.com/ sind von mir selber gemacht und dürfen daher nicht ohne meine Einwilligung weiterverwendet werden!

Haftungsausschluß

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 -312085/98- Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der verlinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Das kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Das möchte ich hiermit tun! Ich möchte mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog (http://schnipselflicker.blogspot.com/) distanzieren und mir die darin enthaltenen Inhalte nicht zu Eigen machen. Diese Erklärung umfasst alle in meinem Blog angebrachten Verlinkungen.